Text auf blauem und gelbem Hintergrund: Forschungsstipendien für Nystagmus-Studien

Ausschreibung: Forschungsstipendien für Nystagmus-Studien

Die Ausschreibung ist hier als PDF verfügbar.

Nystagmus Netzwerk e.V. ist ein Selbsthilfe-Verein für Menschen mit dem Augenzittern Nystagmus und deren Familien. Uns ist es ein Anliegen, die Forschung über Nystagmus im deutschen Sprachraum zu unterstützen und voranzubringen.

Wir vergeben deshalb einmalige Forschungsprämien á 1000 EUR für Studienvorhaben über Nystagmus wie Masterarbeiten, Dissertationen und ebenso andere Forschungsprojekte, die an Hochschulen, Universitäten oder Universitätskliniken umgesetzt werden. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet der Vorstand des Vereins.

Folgende Fächer und Disziplinen kommen in Frage:

  • Medizin, Biologie, Chemie, Pharmazie und verwandte Fächer
  • Psychologie, Public Health, Rehabilitationswissenschaften, Soziologie, Pädagogik und verwandte Fächer
  • Orthoptik, Optometrie, angewandte Gesundheits- und Therapiewissenschaften sowie verwandte Fächer
  • Informatik, Medizintechnik und verwandte Fächer

Bedingungen für eine Bewerbung:

  • Für eine Bewerbung erwarten wir ein kurzes Exposé über das angestrebte Forschungsvorhaben, das den aktuellen Richtlinien wissenschaftlichen Arbeitens entspricht (Einbettung in den aktuellen Forschungsdiskurs, Erklärung des methodischen Vorgehens, etc.)
  • Forschungsvorhaben können am Anfang oder bereits am Ende des Schreibprozesses stehen, eine Bewerbung ist jederzeit möglich, solange die Prüfung oder das Forschungsprojekt noch nicht beendet sind.
  • Wir erwarten, dass die fertige schriftliche Arbeit dem Nystagmus Netzwerk e.V. für interne Zwecke zur Verfügung gestellt wird und berichten auch gerne über das jeweilige Vorhaben auf unserer Homepage.

Auszahlung des Stipendiums:

  • Bei erfolgreicher Bewerbung kann der einmalige Betrag von 1000 EUR ausgezahlt werden, sobald ein Nachweis für die begonnene Arbeit vorliegt.
  • Wenn es nicht zu einem Abschluss des Forschungsvorhabens kommt, zum Beispiel wenn eine Doktorarbeit abgebrochen wird, muss die Prämie zurückgezahlt werden.

Die aktuelle Bewerbungsphase läuft bis zum 30. September 2021.

Wir freuen uns über Bewerbungen an den Vorstand per E-Mail über info@nystagmusnetzwerk.de

Ansprechpartnerin: Hanna Piepenbring