Seniorenkolumne

65 Jahre mit angeborenem Nystagmus – Die neue Seniorenkolumne von Robert*

*Name anonymisiert

Image
Robert ist 65 Jahre und Rentner mit angeborenem Nystagmus. Er schreibt in seiner Kolumne über seine persönlichen Erfahrungen mit Nystagmus und gibt einen Einblick, wie es damals für ihn war. Dabei gibt er auch manchmal Tipps oder stellt spannende Bezüge zur heutigen Zeit her. Die Seniorenkolumne erscheint alle zwei Wochen mit neuen Beiträgen auf unserer Homepage.

Teil 1: Nystagmus in der Kindheit

Im ersten Teil stellt sich Robert erst einmal vor. Zusätzlich berichtet er von seiner Kindheit mit Nystagmus. (veröffentlicht am 23.08.2020)
Lies mehr

Teil 2: Nystagmus und Führerschein

Im zweiten Teil berichtet Robert von seiner Ärzte-Odyssee für die Führerschein-Prüfung. (veröffentlicht am 06.09.2020)
Lies mehr

Teil 3: Nystagmus im Beruf

Im dritten Teil berichtet Robert von seinen Erfahrungen bei Bewerbungen und in der Berufswelt. (veröffentlicht am 20.09.2020)
Lies mehr

Teil 4: Nystagmus und Partnersuche

Im vierten Teil schreibt Robert ehrlich über Liebe, Partnersuche und so manche Irritationen. (veröffentlicht am 04.10.2020)
Lies mehr

Teil 5: Selbstbewusstsein und Augenarzt-Frust

Im fünften Teil schreibt Robert über Selbstbewusstsein, Ehrgeiz, und den leidlichen Stress mit Augenärzt/innen. (veröffentlicht am 18.10.2020)
Lies mehr

Teil 6: Brille oder Kontaktlinsen?

Im sechsten Teil schreibt Robert über die Möglichkeiten mit Brille oder Kontaktlinsen für Nystagmus-Betroffene. (veröffentlicht am 01.11.2020)
Lies mehr

Exkurs: Nystagmus in Corona-Zeiten

Mit aktuellem Bezug erörtert Robert clever und humorvoll mögliche Probleme für Menschen mit Nystagmus in Corona-Zeiten. (veröffentlicht am 15.11.2020)
Lies mehr

Teil 7: Fällt Nystagmus wirklich auf?

Im siebten Beitrag macht sich Robert Gedanken, ob die Augenbewegungen bei Nystagmus wirklich anderen Leuten auffallen. (veröffentlicht am 29.11.2020)
Lies mehr